Der Mut der Einzelnen

Der Mut der Einzelnen

von Jan Schönfelder
ISBN: 9783932906930
Verfügbarkeit: Vorrätig
Preis: 12,90€
Preis ohne Steuer: 12,06€
Anzahl:  

Die Revolution in Arnstadt 1989

Im Herbst 1989 stand Arnstadt am Rand eines Bürgerkrieges. Hier, in der Thüringer Kleinstadt, fand die erste Demonstration in Thüringen statt. Die Menschen von Arnstadt wagten ihre Revolution aus eigener Kraft. Sie begehrten auf – zunächst ohne die schützenden Mauern der Kirchen wie andernorts. Die Geschehnisse von Arnstadt können in einem Atemzug genannt werden mit denen von Leipzig oder Dresden. Denn auch hier konnte niemand vorhersehen, wie der Aufruhr der Menschen enden würde. Friedlich war er zunächst keineswegs. SED und Staatssicherheit versuchten, den Aufbruch in der Stadt brutal zu unterdrücken und später jede Verantwortung dafür zurückzuweisen. Besonders zwei Menschen haben die Revolution in Arnstadt angestoßen. Beide unabhängig voneinander. Sie gingen damit ein großes persönliches Risiko ein. Dieses Buch erzählt vom Mut jener einzelnen Menschen, die die DDR verändern wollten. Engagierte Menschen, die es sicher überall im Land gab und die später meist unbekannt blieben. Jan Schönfelder, Journalist und Historiker, gelingt es nach intensiven Archivrecherchen, die ersten spannungsgeladenen und ungewissen Wochen des Herbstes 1989 in Arnstadt zu rekonstruieren. Damit schließt er nach zwanzig Jahren eine Lücke in der Arnstädter und Thüringer Geschichtsschreibung.

Schönfelder hat mit seiner verdienstvollen Studie auf der Grundlage einer breiten Quellenbasis ... den mutigen Demonstranten von damals ein Denkmal gesetzt.
- Heinz Mestrup, Ztschrft f. Thüringische Geschichte 64/2010

Lesenswert ist ein kleines Bändchen über den Mut einzelner Akteure in Arnstadt, wo die Revolution von einem hektografierten Gedicht ausgelöst wurde ... "Lesenswert"
- Süddeutschen Zeitung

Schönfelders Aufarbeitung der Arnstädter Vorgänge ist nicht nur für jene Generationen interessant, die selbst die DDR erlebt haben, sondern auch für die Nachgeborenen: Sie erleben hier am konkreten Fall mit, wie Menschenrechte und Menschenwürde selbst in den letzten Tagen der DDR mit Füßen getreten und wie friedliche Bürger kriminalisiert wurden. Zugleich zeigt er auf, wie es mit dem Mut Einzelner gelingen kann, ein Unrechtsgebäude ins Wanken und letztlich zum Einsturz zu bringen. Die Revolution von Arnstadt 1989 gibt ein Beispiel, das hoffentlich weit über Thüringen hinaus noch mehr Bekanntheit erlangt.
- Thüringische Landeszeitung

Der Autor hat genauestens recherchiert und die Fakten aus staatlichen, kirchlichen und privaten Archiven zusammengetragen. Damit liegt erstmal eine lückenlose Dokumentation der ersten Demonstrationen des Revolutionsherbstes in Thüringen vor. (...) Historisches Bildmaterial von den Demonstrationen und den Polizeieinsätzen unterstreicht die Authentizität der Publikation.
- Freies Wort

Das Buch ist sehr interessant, besonders für einen Zeitzeugen aus nächster Nähe wie mich. Auch die Aufmachung ist sehr ansprechend.
- Herr Dr. Werner Leich, Thüringer Landesbischof i.R. und war 1989 in Eisenach im Amt

Verlag Bussert & Stadeler © 2017